Basenpulver nach Dr. Sander

Leistungssteigerung und löst Blockaden

Anwendung besonders bei unausgewogener Ernährung, bei Sodbrennen und nach körperlicher und geistiger Anstrengung. Um Schlacken und Säuren zu neutralisieren.

27.00 CHF

Mehr Infos

Basenpulver nach Dr. Sander - Der Lymphfluss kommt besser in Schwung

Um Säuren und Schlacken aus den Därmen, dem Bindegewebe und den Zellen auszuschwemmen, braucht es eine tägliche Basenflut, am besten gleich morgens, damit die vorhandenen Säuren optimal neutralisiert werden, das heisst die Säureausscheidung wird mit der regelmässigen Einnahme von Basenpulver optimal unterstützt. 

Basenpulver gilt als Weichmacher und Blockadenlöser der Lymphe mit zuverlässiger Leistungssteigerung auf allen Funktionsebenen des Körpers. Der Stoffwechsel versucht, überflüssige Säuren zu neutralisieren und Eiweiße abzubauen.
Hierzu sind ausreichend Basen in Form von Mineralstoffen notwendig. Werden zu wenige Mineralstoffe über die Nahrung zugeführt, wird auf körpereigene Basenreserven, z. B. in Knochen oder Knorpel zurückgegriffen. Um dieser Entmineralisierung entgegenzuwirken, ist es wichtig, dem Körper von aussen Mineralstoffe zuzuführen.
Das Verhältnis von Säuren und Basen ist für die Funktion aller Stoffwechselvorgänge im Organismus und für den Lymphfluss von grosser Bedeutung. Daher ist es oft sinnvoll, die tägliche Ernährung durch eine Kombination wertvoller Mineralstoffe und Kräuter zu ergänzen.

Weitere Unterstützungen zur Entlastung und Entsäuerung des Körpers kann die sanfte Darmspülung und die wohltuenden Basenbäder sein.

Die positiven Folgen einer Entsäuerung können vielfältig sein:

  • Schwindel und Kopfdruck lösen sich auf
  • Unterstützend bei Gelenkbeschwerden wie Rheuma, Gicht, Arthrose
  • Denken und Gedächtnis verbessern sich wesentlich
  • das Bewegen läuft freier, sicherer und leichter
  • die Stimmung verändert sich von bedrückt auf fröhlich
  • beugt Muskelkater und Übersäuerung vor
  • puffert die Säuren im Gewebe und entsäuert
  • mehr innere Ausgeglichenheit und Harmonie

Vor allem die abendliche Einnahme des Basenpulvers ist wichtig, weil Sie damit die nächtliche Entgiftungsarbeit der Leber sowie die Ausscheidung saurer Gewebeflüssigkeiten über die Nieren unterstützen.

Basenpulver einnehmen

Besonders nach sportlichen Aktivitäten und Übersäuerung zu empfehlen.

Es ist sinnvoll, wenn Sie Basenpulver bei intensivem Sport regelmässig einnehmen. Denn bei hoher körperlicher Belastung im anaeroben Bereich entstehen Milchsäuren im Körper. Hier kann wiederum das Basenpulver helfend eingreifen und die überschüssigen Säuren lösen und abtransportieren.

Verzehrsempfehlung:
2 mal täglich einen Teelöffel mit mindestens 250 ml Wasser einnehmen, oder 1 Teelöffel pur in den Mund und mit reichlich Wasser runterspülen.

Wichtig ist, dass Sie ca. eine Stunde vor und nach der Einnahme nichts essen, denn sonst neutralisieren sie den sauren Magensaft und vermindern die optimale Aufnahme und Verwertung der Nährstoffe in der Nahrung, ausser bei Sodbrennen nach dem Essen ist die Einnahme möglich.

Zutaten: Calciumcarbonat, Natriumcarbonat, Kaliumcarbonat, Natriumphosphat

Zubehör