Heidak Spagyrik Bryonia Alba D4 100 ml

Lindert Entzündungsprozesse und grippale Infekte

Bryonia wirkt auf die Schleimhäute, die Atemwege, den Bewegungsapparat und den Verdauungstrakt. Bei Erkältungen und grippale Infekte mit Fieber. Ebenso bei Störungen der Verdauungsorgane und der Gelenke. Bei Übelkeit und Schwäche am Morgen.

49.90 CHF

Mehr Infos

Beruhigt und wirkt regulierend bei gereizten Schleimhäuten und Entzündungen der Verdauungswege

Das homöopathische Mittel Bryonia soll in erster Linie auf „innere Häute“ wirken – etwa Schleimhäute, Hirnhaut, Rippenfell, Bauchfell oder Gelenkinnenhäute. Akute Entzündungen dieser Häute könnte Bryonia lindern. Deshalb werden grippale Infekte und Entzündungsprozesse in den Atemwegen ebenso mit Bryonia behandelt, wie Störungen der Verdauungsorgane und der Gelenke.

Bryonia ist eine spagyrische Pflanzenessenz zur Linderung verschiedenster entzündlicher Reizzustände, besonders dann, wenn sie sich im Gelenkbereich und in den Luftwegen abspielen. Zugleich erstreckt sich die Wirkung des Mittels auf den Verdauungskanal und den Leber-Gallebereich. Bryonia beruhigt entzündlich gereizte Schleimhäute und wirkt regulierend auf die Verdauungsfunktionen sowie andere Störungen, die durch solche Fehlfunktionen ausgelöst werden.

Die Essenz hilft auch bei Entzündungen der oberen Verdauungswege mit Übelkeit und Schwäche (vor allem beim Aufstehen) und einer sehr berührungs empfindlichen Magengegend. Schmerzen und Entzündungen können zudem im Bereich der Brustdrüsen auftreten.

Typische Krankheiten und Zustände, die gut auf Bryonia ansprechen:

  • Erkältungen und grippale Infekte mit Fieber
  • Gelenkentzündungen und Hexenschuss
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Verstauchungen, Verrenkungen und Prellungen
  • Bauch-, und Magenschmerzen
  • Erkältungen und grippale Infekte
  • Husten und Bronchitis
  • Halsschmerzen und Zahnschmerzen
  • Kopfschmerzen, Migräne und Schwindel
  • Bindehautentzündungen
  • Brustentzündungen
  • Verdauungsbeschwerden und Gallenbeschwerden
  • Durchfall und Verstopfung
  • Arthritis und Gicht
  • Schmerzen und Entzündungen an Muskeln

Immunsystem schützen

Verzehrempfehlung

Die wirksamste Dosierung von Bryonia orientiert sich am Beschwerdebild. Man nimmt bei Tiefpotenzen bis D10 fünfmal täglich eine Gabe (5 Sprühstösse). Bei akuten Beschwerden erfolgen Gaben im Abstand von 15 Minuten in der ersten Stunde. Man geht dann über in einen Stundenrhythmus. Wie oft Bryonia anschliessend gegeben wird, muss anhand des Beschwerdebildes entschieden werden. Es empfiehlt sich, für einen weiteren Tag mit einer zweistündigen Gabe fortzufahren und dann auf drei Dosen täglich zu reduzieren.

Enthält 20% Volumen Alkohol

Zubehör